©Hans Krist

Wein-Elite in der Burg Der „Junge Hiata“ stellt sich vor

Weinliebhaber aufgepasst, am 22. November ist es wieder soweit. Nur die Besten der Besten werden bei der Jungweinpräsentation im modernen Ambiente der Perchtoldsdorfer Burg zur Verkostung angeboten. Mit dem „Jungen Hiata 2016“ feiern die Weinhauer den glanzvollen Abschluss der „Huatzeit“, der wohl schönsten und intensivsten Jahreszeit in Perchtoldsdorf.   

Um den qualitativ anspruchsvollsten und hochwertigen jungen Jahrgang für 2016 zu ermitteln, bewertet eine professionelle Verkostungskommission die Weine bereits 1 Woche vorher. Das Beste ist bei der Präsentation des jungen und frischen Jahrganges 2016 gerade gut genug. Bei dem jungen, leichten Weißwein gibt es übrigens keine Sortenbeschränkung, er überzeugt durch sein frisches Primärbukett. Dieses Jahr konnten bereits über 20 Betriebe die Kommission mit ihren jungen Jahrgängen überzeugen.

 „Es ist ein erfreuliches Zeichen, dass sich zusehends immer mehr Weinbaubetriebe mit ihren jungen Jahrgängen für unsere Präsentation qualifizieren. Das beweist ein hohes Qualitätsdenken in unserem Ort“, berichtet  Perchtoldsdorfs Weinbauvereinsobmann Toni Nigl über die relativ junge Veranstaltung. Bereits seit fünf Jahren kann die Gesamtpräsentation des „Jungen Hiata“ viele Weinliebhaber begeistern.

Wer die besten jungen Jahrgänge der Perchtoldsdorfer Weinhauer verkosten möchte, der hat am 22. November 2016 von 18 bis 22 Uhr in der Rüstkammer der Perchtoldsdorfer Burg die Gelegenheit dazu.

Rückfragen an:
Weinbauvereinsobmann Perchtoldsdorf
Toni Nigl
Mail: toni@nigl.me
www.perchtoldsdorf.com

Der Perchtoldsdorfer Heurigenkalender.

Wohin am Wochenende? Welcher Heurigen hat offen?

Jetzt als Android und IPhone App!